Seifen Workshop zu Oberwart

Am Samstag fand endlich der sehnlichst erwartete Seifen Workshop statt! Gut gelaunt, mit einigen Fragen im Gepäck und ein paar kleinen Mitbringsel – immerhin habe ich schon Seife gesiedet –  wollt den anderen Teilnehmer a Freud machen und habe was von der Harzseife mitgenommen!
Natürlich auch der Vortragenden!!!

Erfreut war sie nicht, und ich durfte meine Seifen gleich gar nicht auspacken… „später, weil ich dich dann GENAU fragen möchte, wie du sie gemacht hast…“  – na geh… aber gut, vielleicht war meine Charmeattacke störend!

Dann kam eine lange Stunde Theorie, eine Klo und Rauchpause und noch mal a Stunde Theorie! Ich hab aber brav aufgepasst, bin nicht durch klugscheißerische Fragen aus der Rolle gefallen, hab mich nur einmal eingemischt, als der einzige Mann wissen wollte, was man UNBEDINGT zum Seife machen braucht und was soz. Beiwerk ist und habe alles in allem meine gute Laune wach halten können!
Die anderen Teilnehmerinnen waren recht nett! Und EIN männlicher Teilnehmer :)) Typ Bauer intellektuell! A interessante und funny Runde…

Also – wir werden 3 Seifen sieden – (freu, drei! ); eine
pure Olivenseife, eine
Orangenseife mit rosa Tonerde, getrockneten u geriebenen Orangenschalen u Orangen ÄÖ  und eine
Gärtnerinseife mit Chlorophyll, getrockneten Kräutern u Mohn; Duft: Salbei, Rosmarin, Pfefferminze, Thymian;

schon beim Salbe Rühren Workshop hab ich festgestellt, dufttechnisch sind wir nicht vom selben Ort …

2017-02-05-12-35-19

je 3 Leute haben eine Seife zusammen gesiedet – die anderen sahen zu! So kam jeder mal an die Reihe.
Ich war bei der Orangenseife dabei!
800g Olive, 200 Kokos, 40g Bienenwachs
ÜF 5%
2-3 EL ger. Orangenschale
1-2 TL Zucker
25g ÄÖ Orange süß

Ich durfte das Öl abwiegen  – statt 800g passierten mir 811g!!!!! (boaaaah)
Sie wollte tatsächlich, dass ich die 11g wieder rausgeb… da war i aber ganz schön baff…
macht doch auf 1328g GFM nicht einmal 1% aus!!! Ich habs ausgerechnet:  0,71% (!!!!!!!)
Dabei hab ich ihr meine Hand Orangenpresse – ein Designerstück – geschenkt (weils so deppert zum bedienen war, hab i’s verschenkt); ja,- schön war sie… eigentlich war ausgemacht, sie gibt mir Lavendelsirup dafür – aber immer vergisst’s… und i muß jetzt 0,71% Öl rauslöffeln!!!!! pfffffffffffff
Später beim färben vom Seifenleim mit Tonerde, hats auch noch gemeckert, weil ich mit dem Pürierstab das ganze verrühren wollte… „do wird’s glei andicken“ …jo, und du host scho andickt!!! Warum wir so deppert aufeinander san – ??? Es is halt so…

die Seifen haben wir in Plastikbecher gegossen, – und ich muß gestehen, das Ergebnis kann sich sehen lassen! Alle 3 sind schön und interessant zum anschauen u riechen!!! Das aufschneiden ist soooo spannend… hätte ja auch ganz anders aussehen können!
Ich hätte NIE so beduftet – surprise, surprise – auch für meine Nase riecht’s gut :))


Die dunkelgrüne ist mit Chlorophyll gefärbt, die orange mit Tonerde und die pure Olive einfach pur! Trotzdem hat sie schöne Schlieren… hab sie zu Hause noch ins Backrohr geschmissen… die Olive ist innen wahrscheinlich nur besser verseift davon!
SCHÖN, SCHÖN, SCHÖN

Fortsetzung folgt, eure Kola Kokel

Advertisements

Ein Gedanke zu “Seifen Workshop zu Oberwart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s