Der ganz normale Seifenwahnsinn

2017-02-07-20-52-28
der ganz normale Seifenwahnsinn

Hallo liebe infizierte, unheilbar vernarrte und wahnsinnig kreative Seifensiederinnen und er!

Die Bestellung ist eingetrudelt, dabei hab ich noch nicht mal alle geplanten Seifen gesiedet, die ich vor der Bestellung sieden wollte…. puhhhhh

immerhin, das PÖ Honig war dabei, jetzt kann ich endlich die Honigseife sieden! Farblich stell ich sie mir cremeweiß vor, mit honigfarbenem Mantel… wenn ich einen schaffe…
sonst mach ich einfach 2 Schichten 🙂
für den Mantel muß man im Prinzip in 2 Schritten arbeiten.
1.Schritt – Seife für Mantel
2.Schritt – Seife für in den Mantel

da man für einen Mantel sehr wenig Seife benötigt, mach ich einfach Seife und nehm mir etwas Leim für den Mantel ab.
Wird er was, siede ich dann noch eine Seife, die „in den Mantel“ rein kommt 🙂

die Erfahrung lehrt, dass „1. alles anders, als man 2. denkt“ ist!!!
Eins nach dem anderen 🙂

Nachdem ich einen Seifen sieden Workshop besucht hab –  zum 1. Mal mit Thermometer gearbeitet – eigentlich macht einen das nur nervöser, weilman glaubt, irgendwelche temperaturen erreichen/halten zu müssen. Wer oft kocht, hat e ein Gefühl, ws kühl, warm oder heiß ist…

nach dreimaliger Planänderung ergaben sich folgende
inneren Werte:

100g Schmalz
80g Kokos
80g Sonnenblume
100g Raps
10g Bienenwachs
370 GFM   –  ÜF 10% – 123g H2O

klingt doch sicher – etwas mehr feste Fette, dafür höhere ÜF…

für eine Honigseife, könnte ich bis ca. 90g Honig (etwa 25%) dazutun. Wollte ich auch – tat ich aber nicht…
da ich auch Farbe verwenden wollte, was ich auch tat, kam ich total in Stress, damit nix andickt, der Leim managable bleibt usw…  also –  KEIN Honig 🙂
PÖ Honig von Kosmetikmanufaktur. Dann kam mir noch die Idee, ich könnte doch mit etwas Sanddornfleischöl den Leim färben – das würde den Honig farblich gut ersetzen…

gesagt, getan!

als ich die Lauge zu den Fetten gab, fiel mir sofort auf, dass der Leim am Topfrand andickte… – also rühr –  wisch – rühr – wisch…
dann etwas Leim in einen vorgewärmten (!!!) Topf abgegossen  – zum färben!

Die größere Menge Leim färbte ich mit etwas Titanoxid – spontan – jaja, da muß man gleich rühren, sonst hat man Bröckerl drin… dann PÖ kipp dazu…

dann schnell zum anderen Leim, 3 x die Pipette voll mit Sanddornfleischöl dazu, vlt zu wenig Farbe, also noch  – spontan – etwas feuerrotes Mica Pulver dazu – jaja…
alles nicht vorher angerührt, weil – spontan! Also schnell einen 2. Quirl für Mixer und abwechselnd gemixt. – Alles gut – Leim brav – Duft stark – Farbe naja – Küche Hammer…
jetzt: gieß ins Förmchen und auf meine vorbereitete (!!!) Mantelform!

Holzkastenform 20x6x6cm zum 1. Mal verwendet und noch nicht sicher, ob sie’s wirklich bringt! Schätze 500-600g gehen da rein!

2017-02-08-23-24-56
Aber seht selbst – natürlich hab ich’s wieder nicht geschafft, das sieden mit Fotos zu dokumentieren – obwohl ich’s wollte 🙂


die Küche:

2017-02-07-23-38-15
nach einer langen Nacht mit immerwieder nachschaun und Holzform bei 50° im Backrohr lassen, das ausformen – noch VOR dem Frühstück (!!!)

Naaa-ja… die Seife in der Form wurde fest… was schon mal gut ist!!!

Dagegen der Leim vom Mantel und von den Schälchen – butterweich!!! Nach 24h!!! Ihr seht’s ja:)))

die Waben gefallen mir wieder nicht besonders… schon einmal bei der Harzseife damit experimentiert!
Wenn man weiße Tupfen reinmachen würde, vielleicht… bin mir nicht sicher…

wegen weich – klar – ich hatte 10% ÜF gerechnet, sowieso mit kleinen Mengen gearbeitet und dann noch PÖ und Sanddornöl dazu – das war zuviel des guten;
die Seife i d  Holzform hatte sicher gegeelt… darum fester!

Am Abend konnte ich dann die Himbeeren ausformen – aus überschüssigem Leim vom Mantel gemacht

habe beim Mantel die Waben einzeln geputzt – damit dann dort auch wirklich Löcher sind, u keine Flecken, Fetzen o.ä. nur das Wabennetz sollte bleiben!

Der Anschnitt:

Gut – man kann’s umdrehen 🙂    find ich fast besser :)))
aber sonst – jaaaa – gefällts mir!!! In ein paar Tagen  -ein Stempel :))  *freu*

2017-02-08-15-20-50

Die Farbe ist wirklich eigenwillig (feuerrot und Sanddorn – eindeutig!)  und wenn eine Seife wirklich schneeweiß werden soll, muß einiges mehr an titanoxid rein. Oder man muß es vorher irgendwie anrühren, vlt wird das Ergebnis dann besser!

f ff fffortsetzung folgt ;)))  eure Kola Kokel

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s